Wespen, Bienen, Hummeln, Hornissen

Wespen, Bienen, Hummeln, Hornissen
summen und brummen in den Gärten und an den Gebäuden

Die häufigsten Fragen zu Wespen, Bienen, Hummeln,Hornissen aus Wuppertal und Umfeld

Frage:
In unserem Fensterrahmen oder im Lüftungsschlitz bauen Wespen ein Nest.Ist das gefährlich?

Unsere Antwort:
Dabei handelt es sich im April/Mai fast immer um völlig harmlose Mauer/Mörtelbienen.Das sind Arten, die keine Nester bauen, sondern einzeln leben. Sie fliegen in solche Verstecke ein und stopfen sie voll mit Pollen und legen dann die Eier an die Pollen, damit die Larven nach dem Schlupf fressen können.
Im Laufe des Mais ( je nach Wetterlage) sind sie mit ihrer Arbeit fertig und verschwinden.
Diese Tiere stehen unter Naturschutz, sie sind wichtig für die Natur, sie tun dem Menschen nichts!
Bitte nichts in die Eingänge reinsprühen!
Erfreuen Sie sich an diesen kleinen Brummern.


Frage:
An unserem Haus, in unserem Garten bauen Hornissen ein Nest. Wir haben Angst. Was können wir tun?

Antwort:
Zunächst einmal, die Angst ist meist unbegründet, da Hornissen sehr friedlich sind, es sei denn, sie werden geärgert.
Dann wehren sie sich halt.
Man kann sehr gut mit einem Hornissennest in der Nähe leben.

Bedenken Sie, Hornissen zählen laut der Bundesartenschutzverordnung zu den besonders geschützten Arten.Unerlaubtes Abfangen und/oder Abtöten einzelner Tiere oder das Abtöten des Nestes, können in NRW mit einem Bußgeld von bis zu € 50.000 belangt werden.

Lassen Sie sich von uns oder von Hornissenschützern/Umsiedlern des Nabus beraten. In besonderen Fällen, kann das Nest von Personen, die eine Qualifikation dazu haben, umgesiedelt werden.
Dazu benötigt man meist eine Genehmigung der jeweiligen zuständigen Umweltbehörde.


Alle Fotos von Peter Lieving


Frage:
Können Hummeln stechen?

Antwort:
Ja, weibliche Hummeln können stechen.Normalerweise sind sie sehr friedlich. Wenn man sie aber festhält oder den Einflug des Nestes zustopft oder das Nest öffnet, ja, dann können sie auch zustechen. Dies zeigen sie aber drohend an, indem sie sich auf den Rücken legen.
Wenn Sie also die Hummeln in Ruhe lassen, können Sie sich an diesen kleinen puscheligen Brummern erfreuen, denn auch diese Tiere leisten wichtige Arbeit in der Natur.


Frage:
Muss jedes Wespennest am Gebäude oder im Garten abgetötet werden?

Antwort:
Nein, auf gar keinen Fall! Zuerst sollte durch uns bestimmt werden, um welche Art es sich handelt.
Die häufigsten Arten: gemeine und deutsche Wespen, diese bauen sehr große Nester, dadurch könnten sie schonmal problematisch werden, deshalb ist das Abtöten beider Arten durchaus möglich, wenn eine Gefahr abzusehen ist.
Weitere Arten die bei uns vorkommen können:
Gallische Feldwespe oder Hauswespe
Sächsische Wespe
Mittlere Wespe
Rote Wespe u.s.w.
Bedenken Sie auch hier, alle diese Arten spielen eine wichtige Rolle in den ökologischen Abläufen.Alle erfüllen mit Fleiß ihre sinnvolle Aufgabe.

Wir sind gerne für Sie da um die Art zu bestimmen und die richtige Entscheidung für die weitere Vorgehensweise zu treffen.

Bei allen Arten in Fensternähe, empfehlen wir Insektenschutzgitter an den Fenstern zu installieren, das ist in vielen Fällen schon die Lösung des Problems.

Wenn es bei Ihnen also summt und brummt, greifen Sie bitte nicht zu irgendeinem Insektenspray, sondern einfach zum Telefon und rufen uns an…..wir beraten Sie gerne.