world-pest-day-logo_web

Tag des Gesundheitsschädlings 6.Juni 2017

Der 6. Juni 2017 wurde zum Tag des Gesundheitsschädlings erklärt. An diesem Tag wird weltweit darauf hingewiesen, welche wichtige Rolle die Arbeit der Schädlingsbekämpfer für die Gesellschaft hat. Über 7.000 professionell ausgebildete Spezialisten schützen täglich in Deutschland Gesundheit, Lebensmittel, Vorräte, Bausubstanz und Umwelt vor Schädlingen. Unterstützt wird die mediale Aufmerksamkeit von den Amerikanischen (NPMA) und Asiatischen (FAOPMA) Verbänden und bei uns in Europa von der CEPA.

Gesundheitsschädlinge machen uns krank, weil Sie entweder Lebensmittel verderben oder aber weil sie Mikroorganismen transportieren, die durch Stiche oder Nahrung in unserem Körper gelangen. Die meisten solcher Keime sind harmlos. Zumindest für gesunde Menschen. Bei Kindern, Kranken oder älteren Menschen können bereits relativ harmlose Salmonellen unangenehme bis schwere Erkrankungen auslösen. Besonders gefährlich sind Parasiten, die von blutsaugenden Gesundheitsschädlingen transportiert werden und die mit jedem Stich und jeder Mahlzeit von Mensch zu Mensch weitergegeben werden können.

Damit Nahrungsmittel nicht zerstört werden, Lebensmittel in einwandfreiem Zustand sind und damit Sie sich zu Hause wohl fühlen, sorgen Schädlingsbekämpfer für Sicherheit und Gesundheit.

Es wurde extra eine eigene Webseite geschaltet, um auf die Aktion hinzuweisen [www.dsvonline.de/pad]. Dort finden Sie weitere Informationen etwa zu Nagern, Bettwanzen und Schaben und was diese anrichten können.