Der Eindringling ( Film)

Im Rahmen des unten stehenden Projektes,haben die Studentinnen Isa Mühl und Xuliana Mosheeva
den anhängenden Clip zum Thema NEIN mit der Chefin unseres Unternehmens Bärbel Holl, gedreht.
Der Beruf des Schädlingsbekämpers
oder der Schädlingsbekämpferin wird oft völlig falsch gesehen, deshalb haben wir uns sehr gefreut, dass zwei aufgeschlossene junge Frauen dieses Thema gewählt und mit unserer Frau Holl umgesetzt haben.
Das NEIN gilt eindeutig den Schädlingen!

Nicht den qualifizierten Schädlingsbekämpfern/innen, die Sie in unserem Betrieb finden.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkLy1WQVN5N3lTMWRrIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Kurzfilme selber machen zum Thema »NEIN« vom 23.09. bis zum 04.10.2019

Vom 23.09. bis zum 04.10. veranstaltet das Medienprojekt Wuppertal die jährliche Filmaktion NoClip. Die Anmeldung hat begonnen!

Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis 27 Jahren können in diesem Zeitraum in Gruppen 3-minütige Kurzfilme zum Thema »NEIN« quer durch alle Filmgenres produzieren: Spielfilme, Dokumentationen, Trickfilme, Musikclips, Experimentalfilme, Animationsfilme.Wie das Thema interpretiert wird, ist den Gruppen frei überlassen.

Für die Produktionszeit (Konzept, Dreh, Schnitt) eines Films sind ca. 2 Tage vorgesehen. Termine und Uhrzeiten werden flexibel mit den Teilnehmer*innen vereinbart. Filmkenntnisse sind nicht notwendig, die Kameraausrüstung stellen wir.
Alle Gruppen werden, soweit notwendig, von Wuppertaler Medienpädagog*innen und Filmemacher*innen angeleitet. Die Teilnahme ist kostenlos. Mitmachen können privat organisierte Gruppen und pädagogische Institutionen (Schulklassen, Jugendgruppen, Vereine etc.) aus der Region Wuppertal.

Am Mittwoch, den 9. Oktober um 18:00 Uhr werden alle produzierten Kurzfilme im Rex Filmtheater Wuppertal (Kipdorf 29) uraufgeführt. Dort gibt es die Filme dann auch auf DVD, später auf YouTube. Der Eintritt ist frei*