Warum schädigen Ameisen unsere Gebäude?
Und wie wir sie dazu einladen !

Ameisen zählen gemeinhin nicht zu den Schädlingen, sondern zu den Nützlingen. Dringen sie während der wärmeren Jahreszeit vom Garten her kommend in unsere Gebäude ein, um sich mit Nahrung zu versorgen, so werden sie lediglich als lästig empfunden.
Gehören diese emsigen Insekten zu jenen Arten, deren natürliche Bedürfnisse auch innerhalb unserer Häuser erfüllt werden, so werden sie sich gewiss nicht mit einem kurzen Zuckerraub zufrieden geben, sondern sich auf Dauer in den jeweiligen Gebäuden einnisten.
Die nun auftretenden Schäden sind abhängig von der jeweils artspezifischen Ernährungs- und Verhaltensweise. Grundsätzlich wird keine Ameise ein Gebäude zum Einstürzen bringen, sie kann jedoch auf schon vorhandene Schäden, die innerhalb eines Gebäudes präsent sind, einen erheblich begünstigenden Einfluss ausüben und diese Schäden auch in ihrem Ausmaß beschleunigen. Probleme treten aber auch dort auf, wo Ameisen glauben, ihre Kolonie unbedingt in elektronischen Geräten errichten zu müssen.

Übertragen Ameisen Krankheiten?

Auch können Ameisen, hier in erster Linie die Pharaoameisen, ein durchaus, nicht zu verachtendes gesundheitliches Risiko darstellen. Diese Ameise, sie nimmt vorwiegend eiweißreiche Nahrung zu sich, welche sie in Fleischprodukten aber eben auch in Blut und Eiter findet, kann auf Grund ihrer Kleinheit, das Komma am Ende des Satzes könnte sie kaum mit ihrem Körper verdecken, überallhin gelangen. So findet man sie in Elektrogeräten, kleinsten Mauerspalten, in Kühlschränken, medizinischen Geräten und eben auch unter den Verbänden von Patienten. Auf Grund ihrer Ernährungsweise kann es hierbei zu erheblichen Verkeimungen kommen.

Wie groß ist eine Ameisen- Kolonie / Nest ?

Die Koloniestärke ist abhängig von der Ameisenart, sie kann von einigen Hundert-tausend bis zu einigen Millionen Individuen umfassen. Eines ist fast allen sich bei uns einnistenden Arten gemein, von der Gründung einer Kolonie bis zur ersten Sichtung durch den Menschen vergeht in der Regel eine Zeit von vier bis sechs Jahren. Unter für die Ameisen günstigen Bedingungen kann diese Zeit auch bis zu zehn Jahre dauern. Während dieser Zeit haben sich die Kolonien innerhalb eines Gebäudes etabliert und sich ihre ökologische Nische geschaffen, aus welcher sie auch nur schwerlich zu vertreiben sind.

Zur Themenseite Ameisen in der Schädlingsbekämpfung :

Ameisen ökologisch und nachhaltig bekämpfen

Ratgeber und Tipps zum Umgang mit Ameisen: