Schädlingsbekämpfung / Flohbekämpfung in der Wohnung

Wie kommen Flöhe in die Wohnung?

Das größte Problem stellen die Katzenflöhe dar, da sie neben vielen verschiedenen Tieren auch den Menschen als Wirt annehmen und sich auch von dessen Blut vermehren können.
Entweder schleppt der eigene Hund oder Katze die Flöhe ein oder sie hatten Besuch mit einem befallenen Haustier oder waren selbst zu Besuch in einer verflohten Wohnung.
Wichtig ist bei dem Verdacht auf Flohbefall erstmal einen Floh zu fangen, den sie dann gerne zu uns zur Bestimmung bringen können.Vielleicht stellen wir ja dann fest, das es sich um Vogel- oder Igelflohe handelt, welche sich nicht von ihrem Blut vermehren können und somit nicht ein so grosses Problem darstellen.

Wie fange ich einen Floh?

Das Abfangen können sie mit doppelseitigem Klebeband vesuchen, welches sie z.B.am Bett befestigen, oder sie stellen eine brennende Kerze in eine Schüssel mit Wasser und einigen Tropfen Spülmittel, am besten stellt man davon gleich mehrere auf oder sie kaufen bei uns eine professionelle Flohlampe (siehe Abbildung).

Die Flohbekämpfung

Wir raten ihnen dringend vom Selbsteinsatz mit toxischen Spraydosen oder Foggern ab. Diese enthalten meistens Nervengifte, belasten also ihre Wohnräume zumal sie diese Mittel ohne jede Fachkenntnis ausbringen— kosten zudem viel Geld und lösen ihr Befallsproblem nur in seltenen Fällen, wie wir aus langjähriger Erfahrung wissen.
Zudem erschwert es unsere Arbeit enorm, wenn sie uns erst nach diesen Sprühaktionen hinzuziehen, da der übrig gebliebene Flohbefall dann sehr versprengt ist.
Haben sie keine Panik, wir können ihre Räume mit einem biol. Mittel behandeln und flohfrei bekommen.

Wir lösen ihr Flohproblem

Am Besten rufen Sie uns bei Befall direkt an und lassen sich erstmal in Ruhe von uns beraten. Die Bestimmung des Flohs, herauszufinden woher der Befall kommt und die Vorbereitung ihrer Wohnung ist hier die Grundlage.