Ratten, Fragen und Antworten – Ratten kurz betrachtet

Ratten sind das Synonym für das Schlechte, das Krankmachende und das Todbringende.
Eine Ratte abzutöten ist in den Augen der meisten Menschen weder unangebracht noch ungerechtfertigt. Ratten zu töten ist allein durch jahrhundertealte Tradition gerechtfertig.

Sind Ratten gefährlich?

Gewiss sind Ratten mittel- oder unmittelbar für viele Krankheiten, die die Menschheit im Laufe der Jahrhunderte heimgesucht haben, verantwortlich, dennoch, sie sind nicht gefährlicher oder harmloser als Schaben, Mäuse oder Tauben. Ratten sind durchaus intelligente Lebewesen, die uns, zumindest was ihr Sozialverhalten und ihre Sauberkeit anbelangt, durchaus um Nasenlängen voraus sind. Und vielleicht ist es diese, eben nicht nur zahlenmäßige Überlegenheit, die uns vor diesen Tieren so erzittern und erbeben lässt.
Ratten haben sich fast allen von uns Menschen beanspruchten Lebensräumen angepasst, sich mit uns gemeinsam neue Lebensräume erobert und sie ebenso vehement für sich verteidigt. Und jedes Mal, wenn der Mensch glaubt, einen neuen Ort für sich in Anspruch nehmen zu können, warten die Ratten schon hinter ihm, um parallel zu ihm ihre eigene Gemeinschaft zu etablieren. Dabei gehen die Tiere ebenso rücksichtslos wie taktisch klug vor, ähnlich ihren großen Vorbildern.

Junge Ratte schaut aus dem Loch

Während die erwachsenen Ratten ruhen, treibt die Neugierde auf die weite Welt eine Jungratte aus dem Bau.

Wovon ernähren sich Ratten ?

Ratten ernähren sich, zumindest die Wanderratte (Kanalratte), von gemischter Kost. Anders ausgedrückt, sie fressen alles, was ihnen vor die Nase kommt und ihr Interesse weckt. So finden sie unsere Vorräte und Nahrungsmittel, unsere Abfälle genauso verlockend wie die Jagd auf lebende Tiere (Vögel, Mäuse, Insekten, etc.), sie ernähren sich jedoch auch von Aas. Ihre bevorzugten Wohnstätten sind Höhlen, die sie selber anlegen, vorzugsweise dort, wo Baum- oder Pflanzenwurzeln das Erdreich schon aufgelockert haben. Doch scheuen sie sich auch nicht vor dem Bezug von „Fertighäusern“, wie Kaninchenbauten, Kellerräumen, Abwasserkanälen Fassadenverkleidungen oder Ähnlichem zurück.

Und genau hier liegt eines der entscheidenden Probleme. Es ist die unmittelbare Nähe zu uns und unseren Lebensräumen.

Sie fressen und zerstören so unsere Ernten und Vorräte, sie verunreinigen diese zusätzlich durch Kot, Urin und deren bloßes Überlaufen. Sie übertragen Krankheiten jeglicher Art, bieten vielen Keimen innerhalb ihrer Kolonie auf Grund ihrer Lebensweise und Populationsdichte die optimalen Vermehrungs- und Ausbreitungsmöglichkeiten und richten Fraßschäden an Maschinen und elektrischen Anlagen an.

Sind Ratten bekämpfungspflichtig?

Ratten sind nach Infektionsschutzgesetz bekämpfungspflichtig, dennoch sollten wir die Achtung vor diesen Tieren und deren Bedeutung innerhalb der Natur nicht vergessen. Denn, in unserer Wegwerfgesellschaft erfüllen auch Ratten einen wesentlichen Anteil innerhalb unserer Gesellschaft. Sie fressen einen großen Teil dessen, was wir unsachgemäß in Kanälen und Straßen entsorgen.

Zur Themenseite Ratten in der Schädlingsbekämpfung :

Ratten ökologisch und nachhaltig bekämpfen

Ratgeber und Tipps zum Umgang mit Ratten:

Starker Rattenbefall

Starker Rattenbefall war das Thema am: 26.05.21 bei Stern TV, moderiert von Steffen...