Amerikanische Schabe

Aussehen

Amerikanische Schabe
Die hellbraun bis rotbraun gefärbte Amerikanische Schabe (Periplanete americana) wird mit 35 bis 40 mm Körperlänge deutlich größer als die Deutsche oder die Orientalische Schabe. Die extrem langen Antennen können länger als der Körper werden. Ganz typisch ist eine rotgelbe Binde am Hinterrand des Halsschilds. Der Körper der Tiere ist auffallend flach. Die langen und kräftigen Beine besitzen viele, abstehende Borsten.

Amerikanische SchabenAbbildung 1: Amerikanische Schaben sind gut an der rotgelben Binde am Hinterrand des Halsschilds zu erkennen

Lebensweise

Die Tiere sind nachtaktiv und können hervorragend klettern. Bei uns findet man diese tropische Art nur in feuchtwarmen Räumen. Häufig werden botanische Gärten, Zoogeschäfte, Saunalandschaften oder Zoos befallen. Tagsüber verstecken sie sich dicht aneinandergedrängt in engen Spalten wie hinter defekten Fliesen oder hinter Elektrogeräten. Sie fressen Nahrungsmittel, Lebensmittelreste oder Biomüll. Die erwachsenen Tiere können bis zu eineinhalb Jahren alt werden. In dieser Zeit können die Weibchen bis zu 700 Nachkommen produzieren. Die Eier werden in sog. Eipaketen abgelegt. Hier sind die Eier hervorragend vor Umwelteinflüssen oder auch Insektensprays geschützt.

Vorkommen

Ursprünglich stammt die Amerikanische Schabe aus tropischen Regionen. Mittlerweile wurde sie durch Warenverkehr aber weltweit verbreitet. In wärmeren Gegenden lebt sie ganzjährig im Freiland. In Mitteleuropa z. B. kann sie den Winter nur in beheizten Gebäuden überleben. Bei uns kommen die Tiere häufig in Kasernen, großen Wohnanlagen, Universitäten, Hallenbädern, Zoos oder botanischen Gärten vor.

Die Australische Schabe lebt wie die Amerikanische Schabe oft in Tropenhäusern von ZoosAbbildung 2: Die Australische Schabe lebt wie die Amerikanische Schabe oft in Tropenhäusern von Zoos

Wie kann man sich vor Befall schützen?

Leider kann man sich nicht 100-prozentig vor einem Befall mit Schaben schützen. Zum Beispiel kann man sich die Tiere durch den Kauf von tropischen Zimmerpflanzen einschleppen. Besonders in großen Mehrfamilienhäusern können sich die Tiere über Versorgungsschächte problemlos im ganzen Gebäude ausbreiten. Um die Schädlinge wieder los zu werden, hilft nur ein gemeinsames Vorgehen der gesamten Hausgemeinschaft. Nur wenn in allen Wohneinheiten über mehrere Monate hinweg eine Schabenbekämpfung mit wirksamen Fraßködern durchgeführt wird, kann der Befall wieder beseitigt werden.

Welche Probleme verursachen diese Schädlinge?

Wie alle schädlichen Schabenarten verbreitet auch die Amerikanische Schabe Bakterien, Einzeller oder Schimmelpilze. Auf diese Weise können diese Hygieneschädlinge Salmonellen-Erkrankungen, Gelbsucht, Typhus oder Tuberkulose übertragen. Außerdem verursacht der Kot dieser Tiere Allergien. Leider wissen die meisten Ärzte nicht, dass hinter einer „Hausstauballergie“ ein Befall mit Schaben stecken kann. Wenn sich Schaben in Schaltschränken oder elektrischen Geräten verstecken, können sie hier einen Kurzschluss auslösen.

Wie kann man diese Schädlinge am besten bekämpfen?

Zur Befallsermittlung werden Klebefallen verwendet. Zur Schabenbekämpfung werden eine Vielzahl von Fraßködern und Insektensprays angeboten. Welche dieser Mittel wirkungsvoll sind und welche man besser nicht verwenden sollte, können Laien ohne eine Ausbildung zum professionellen Schädlingsbekämpfer nicht beurteilen. Schädlingsbekämpfungsunternehmen, die einem Verband angehören, wissen dagegen genau welche Methoden und Präparate im jeweiligen Einzelfall eingesetzt werden müssen und kennen sich auch mit den rechtlichen Aspekten der Schädlingsbekämpfung bestens aus.

Schädlingsteckbrief als  PDF herunterladen Amerikanische Schabe

Anmerkung: Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt. Weitere Information siehe Impressum.
© Dr. Martin Felke, Text und Fotos

Sie suchen einen  Schädlingsbekämpfer oder Kammerjäger ?
Wir bieten qualifizierte Hilfe zu Amerikanische Schabe im Gebiet Wuppertal, Solingen, Remscheid und Hilden.

Beratung vor jeder Schädlingsbekämpfung

Was ein Schädling ist, wie er sich verhält und welchen Schaden er anrichten kann, ist für den Betroffenen oftmals nicht ersichtlich. Überreaktionen und eigene, voreilig durchgeführte Maßnahmen sind meist die Folge. Dies nützt lediglich den Schädlingen und richtet in einigen Fällen Schäden an, die für Mensch und Umwelt nicht unerheblich sind.

Einzig eine gründliche Beratung kann hier Abhilfe schaffen. Eine solche Beratung findet unsererseits vor jeder Maßnahme statt. Unser Ziel ist es, jeden Kunden nach Kräften über die Art des Schädlings, mögliche Ursachen und Folgeschäden zu informieren.

Bestimmung der zu bekämpfenden Schädlinge

Der Bekämpfung von Schädlingen geht immer auch eine eindeutige Bestimmung voraus. Ohne diese Vorarbeit kann eine Maßnahme gar nicht oder nur mit sehr geringem Erfolg durchgeführt werden.

Die eindeutige Bestimmung der zu bekämpfenden Schädlinge, die daraus resultierenden Erkenntnisse in Bezug auf Biologie, Verhalten und dem möglichen Schadbild sind entscheidend für den Erfolg einer Maßnahme und verhindern überdies den Einsatz nicht angemessener und daher für Mensch und Umwelt schädlicher Mittel.

Schädlingsbekämpfung dient nicht dem blindwütigen Abtöten von Lebewesen, sondern dem Erhalt unserer Gesundheit, dem Schutz unserer Nahrungsmittel und unserer Produktionsmittel. Eine Bekämpfung muss daher zielgerichtet, umweltverträglich und mit Rücksicht auf die menschliche Gesundheit durchgeführt werden.

Umweltverträglich heißt in erster Linie, dass die einzusetzenden Mittel und die zu ergreifenden Maßnahmen so zu gestalten sind, dass weder Mensch noch Umwelt oder Nicht-Zielorganismen hierdurch beeinträchtigt werden. Unser Handeln verfolgt diesen Grundsatz. Wir arbeiten giftfrei, solange es Ihnen nicht schadet.

Detalierte Informationen zu unserer Vorgehensweise finden Sie unter Leistungen!